Aufführungen

Ballettabende im Theater:

Am Atelier für Bühnentanz werden regelmäßig mit den Schülerinnen und Schülern Ballettabende erarbeitet und im Theater Düren – Haus der Stadt uraufgeführt. Die Choreographien basieren auf unterschiedlichen Stilrichtungen wie Klassisches Ballett, Modern Dance, Zeitgenössischer Tanz und Jazz-Dance.

Der nächste Tanzabend wird in Zusammenarbeit mit Düren Kultur – Musikschule am Theater Düren gezeigt:

​Samstag, 3. September 2022 um 19:00 Uhr
Zeig dich! Musik & Tanz in Erinnerung an Marija Bardenberg

„Zeig dich!“ ist eine Aufforderung zu Wahrhaftigkeit im künstlerischen Prozess und beschreibt einen, wenn nicht den Leitsatz von Marija Bardenbergs fast 25 Jahre währender Lehrtätigkeit an der Musikschule Düren. Nur wer Dinge preisgibt, ohne Angst agiert, eben sich zeigt, kann Menschen bewegen. Nicht nur vor der Bühne, sondern auch im Leben.

Unter dem Motto „Zeig Dich! Musik und Tanz in der Erinnerung an Marija Bardenberg“ lädt die Musikschule Düren am Samstag, dem 3. September 2022, zu einer Veranstaltung im Haus der Stadt ein. Mit tänzerischen und musikalischen Beiträgen gedenken ehemalige Mitstreiter der langjährigen Ballettlehrerin der Musikschule Marija Bardenberg, die im vergangenen Jahr im Alter von 81 Jahren verstorben war.

Auf der Bühne stehen dabei unter anderem die Ballettklassen der Musikschule Düren (Leitung: Daniela-Schmitz-Dewfall) und des Ateliers für Bühnentanz (Leitung: Rahel Weißmann und Dorothée Reul), das RAVA Saxophonquartett der Musikschule Düren unter der Leitung von Rolf Kratzborn, das 1. Dürener Akkordeonorchester mit der Leiterin Andrea Nolte und das Trio „East Drive“ mit Philipp Bardenberg, Bodek Janke, Vitaliy Zolotov.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 5 Euro.

​Tickets

iPUNKT Düren, Markt 6
Telefon 02421 25 25 25
E-Mail theaterkasse(at)dueren.de

www.tickets.dueren.de

The World United in Dance – Die Welt vereint im Tanz

zeitgenössisches Tanzstück zum 100-jährigen Jubiläum der Royal Academy of Dance®

Diese Aufführung wurde für die weltweiten Feierlichkeiten ‚100 events in 100 places‘ zum 100-jährigen Jubiläum der Royal Academy of Dance® nominiert. Sie sollte am Samstag, den 14. November 2020 um 16 Uhr im Theater Düren stattfinden. Aufgrund der Covid-19 Pandemie wurde der Termin der Uraufführung verschoben.

Das Atelier für Bühnentanz feiert das 100-jährige Bestehen der Royal Academy of Dance® mit einem zeitgenössischen Tanzstück, das die Entwicklung und die weltweiten Errungenschaften der RAD® in assoziativen Szenen nachzeichnet. Persönliche und soziale Entwicklung, Gemeinschaft, Integration, Respekt, Akzeptanz, Wertschätzung, Toleranz sowie lebenslanges Lernen werden thematisiert.

Generationen übergreifend,  im Alter von 4 bis 60+, tanzen Menschen mit unterschiedlichen kulturellen und sozialen Hintergründen.

Die gemeinsame Erarbeitung des Stücks fordert die Kreativität jedes einzelnen Teilnehmers heraus und fördert die Entwicklung seiner individuellen Fähigkeiten und Stärken. Das Tanzstück kulminiert in der gemeinsam erlebten Freude am Tanzen.

The Atelier für Bühnentanz celebrates the centenary of the RAD® with a contemporary dance piece that traces the development and the worldwide achievements of the RAD® in associative scenes, treating themes like personal and social development, community, integration, respect, acceptance, appreciation, tolerance and lifelong learning.

Across generations, aged 4 to 60+ people from different cultural and social backgrounds are dancing together.

Being involved in the development of the piece, the creativity of each individual participant is challenged and the development of their individual skills and strengths is promoted.

The dance piece culminates in celebrating the joy of dance.

Ballettabend: Das Geheimnis der goldenen Weihnachtskugel

Märchenballett zur Weihnachtszeit

Aufführungen am Samstag, den 2. Dezember 2017 und am Sonntag, den 3. Dezember 2017 jeweils um 16 Uhr im Theater Düren – Haus der Stadt

Es war einmal ein altes Schloss, in dem eine kleine Prinzessin wohnte, die das bevorstehende Weihnachtsfest kaum erwarten konnte. Doch die Vorbereitungen für das große Fest wollten einfach nicht gelingen, denn immer und überall trieben kleine Trolle ihren Schabernack.

Da hatte die kleine Prinzessin einen Traum, der das Leben auf dem Schloss auf wundersame Weise verändern sollte …

Wir laden unsere kleinen und großen Zuschauer sehr herzlich ein, mit der kleinen Prinzessin allerlei Abenteuer zu erleben und sie dabei zu begleiten, wie sie ihrem Königreich den Frieden beschert.

Mit der aufwändigen Inszenierung feiert das Atelier für Bühnentanz sein 25-jähriges Jubiläum in Düren. Hier finden Sie den Presseartikel

Ballettabend: Der Zaubergarten

Märchenballett

Aufführungen am Samstag, den 12. September 2015 und am Sonntag, den 13. September 2015 jeweils um 16 Uhr im Theater Düren – Haus der Stadt

Es war einmal eine kleine Prinzessin, die wohnte auf einem alten Schloss. Als eines Abends der König einen großen Ball gibt, geschehen gar unfassbare Dinge …

Dieses Märchenballett möchte seine kleinen und großen Zuschauer ermutigen, die Kraft ihrer eigenen Fantasie wahrzunehmen und ihrem Wunsch nach Vertrauen, Geborgenheit und Liebe zu folgen.

So kann nach dem Dunkel einer Nacht das Leben auch immer wieder im Licht eines neuen Tages erstrahlen …

Ballettabend: Das kostbare Geschenk

Märchenballett zur Weihnachtszeit

Aufführungen am Samstag, den 1. Dezember 2012 und am Sonntag, den 2. Dezember 2012 jeweils um 16 Uhr im Theater Düren – Haus der Stadt

Mit dem Ballettmärchen, das der Frage nach dem Traum vom Glück und dem Wunsch nach Erfüllung nachgeht, feiert das Atelier für Bühnentanz sein 20-jähriges Bestehen in Düren mit einer aufwändigen Inszenierung.

Es war einmal eine kleine Prinzessin, die an Weihnachten von ihrem Papa König sehr reich beschenkt wird. Aber die kleine Prinzessin hat einen Traum, den sie unbedingt verwirklichen will. Doch wie kann Papa König seiner kleinen Prinzessin diesen Wunsch nur erfüllen?

Wir laden groß und klein sehr herzlich ein, mit der Familie König das Weihnachtsfest zu feiern und zu erleben, was sich in der Weihnachtsnacht am Hofe des Königs so alles zutragen wird.